Zum Inhalt:
Unterstützen Sie Manova mit einer Spende
Unterstützen Sie Manova
Die gefährliche Spritze

Die gefährliche Spritze

Im Rubikon-Exklusivgespräch diskutiert Walter van Rossum mit dem Physiker Werner Bergholz, dem Pathologen Arne Burkhardt und dem Informatiker Tom Lausen über Wirkung und Nebenwirkung der Corona-Impfung.

Als Antwort schoss unser Bundesgesundheitsminister eine letzte Blendgranate in den Anzeigenhimmel der ihm fest ergebenen Medien: Geimpfte hätten eine 85-prozentige Chance, weniger schwer an Corona zu erkranken. Mittlerweile steht einigermaßen sicher fest, dass Geimpfte eine stark erhöhte „Chance“ für einen Krankenhausaufenthalt haben. Eigentlich würde ein Blick auf die offiziellen Zahlen des Robert Koch-Instituts genügen, um das zu verstehen. Doch die Mainstream-Medien predigen immer noch festen Glauben an die Spritze.


Walter van Rossum im Gespräch mit Werner Bergholz, Arne Burkhardt und Tom Lausen


Wenn Sie für unabhängige Artikel wie diesen etwas übrig haben, können Sie uns zum Beispiel mit einem Dauerauftrag von 2 Euro oder einer Einzelspende unterstützen.

Oder senden Sie einfach eine SMS mit dem Stichwort Manova5 oder Manova10 an die 81190 und mit Ihrer nächsten Handyrechnung werden Ihnen 5, beziehungsweise 10 Euro in Rechnung gestellt, die abzüglich einer Gebühr von 17 Cent unmittelbar unserer Arbeit zugutekommen.

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

Weiterlesen

Die Anmaßung des Strafens
Thematisch verwandter Artikel

Die Anmaßung des Strafens

Gefängnisaufenthalte „bessern“ die Insassen nur selten und verschleiern die Tatsache, dass die Kriterien dafür, was man für ein Verbrechen hält, höchst relativ sind.

Um den Berg herum
Aktueller Artikel

Um den Berg herum

Der Kapitalismus ist an seine natürlichen Grenzen gekommen und beginnt nun, unter seiner eigenen Last zu kollabieren.