Zum Inhalt:
Unterstützen Sie Manova mit einer Spende
Unterstützen Sie Manova
Erst Corona — jetzt Bakterien

Erst Corona — jetzt Bakterien

Im Manova-Exklusivgespräch erläutert der Mediziner Heiko Schöning, warum nach dem Corona-Virus nun Bakterien dazu dienen könnten, die Freiheit und die Gesundheit der Menschen zu torpedieren und wie wir diesem Angriff vorbeugen können.

Während der Corona-Jahre wurde eine Viren-Varianten-Sau nach der nächsten durch das pandemische Dorf gejagt. Doch Viren haben — wenn es um den nächsten Mikroben-Angriff auf die Menschheit geht — ausgedient. Als Nächstes stehen hochgezüchtete Bakterien in den biomilitärischen Start- beziehungsweise Abschusslöchern. So die Prognose von Heiko Schöning.

Das anvisierte Ziel ist dieses Mal das Mikrobiom jedes einzelnen Menschen. Als zentrales Einfallstor dient hierbei die Nahrung, deren Anbau, Ernte, Weiterverarbeitung und Distribution bereits in erschreckendem Maße monopolisiert wurde. Wie schon seit eh und je die „Nahrung als Waffe“ genutzt wird, beschrieb Tom-Oliver Regenauer bereits in einem gleichnamigen, ausführlichen Beitrag. Dieser eignet sich ideal als thematisches „Warm-up“ für Heiko Schönings neues Buch „Angriff aufs Mikrobiom“, welches er im Laufe des Gesprächs vorstellt. Bereits mit dem Vorgänger „Game Over.“ konnte Schöning anhand von Originaldokumenten die kriminellen Netzwerke im Hintergrund aufzeigen, Netzwerke, die selbst von coronakritischen Zirkeln selten wahrgenommen werden. Dass auch Schönings zweites Buch heftigen Zensurversuchen durch Monopolisten wie Amazon ausgesetzt ist, legt nahe, dass der Autor einen wunden Punkt getroffen haben könnte.

Jetzt geht es vielleicht wirklich ums Ganze. Schließlich sagt der Volksmund: „Du bist, was du isst.“ Wird nun also unsere Nahrung vom Anbau bis zum Verzehr gezielt zugunsten elitärer Interessen modifiziert, wird damit auch an den elementarsten Stellschrauben des Menschseins gedreht. Denn eine monokulturelle Lebensmittelversorgung zeitigt eine — wenn man es so nennen möchte — „Monokultivierung“ des Menschen. Es geht eben nicht nur Liebe durch den Magen, sondern zusehends auch Macht.

Im Videointerview mit Tom-Oliver Regenauer schlägt der Mediziner und Aktivist entsprechend Alarm, denn der nächste biopolitische Angriff ist so sicher wie der dunkelblaue BZgA-Informationshinweis zu Covid-19 unter dem YouTube-Video.

Ohne Aufforderung zum betreuten Denken finden Sie den Beitrag selbstverständlich – wie immer – auch bei Odyssee:


Tom-Oliver Regenauer im Gespräch mit Heiko Schöning


Manova sammelt keine nutzerbezogenen Daten. Auf YouTube, Spotify und Co. haben wir leider - noch - keinen Einfluss. Wenn Sie den Inhalt wiedergeben möchten klicken Sie bitte auf diese Box. Dann werden gegebenenfalls einige Ihrer Nutzungsdaten durch die jeweilige Plattform erfasst.




Hier können Sie das Buch bestellen:Angriff auf das Mikrobiom: Game Over II


Wenn Sie für unabhängige Artikel wie diesen etwas übrig haben, können Sie uns zum Beispiel mit einem Dauerauftrag von 2 Euro oder einer Einzelspende unterstützen.

Oder senden Sie einfach eine SMS mit dem Stichwort Manova5 oder Manova10 an die 81190 und mit Ihrer nächsten Handyrechnung werden Ihnen 5, beziehungsweise 10 Euro in Rechnung gestellt, die abzüglich einer Gebühr von 17 Cent unmittelbar unserer Arbeit zugutekommen.


Quellen und Anmerkungen:

(1) https://tube.kenfm.de/w/pY2bA4QrdpJAK7WMaHtrGz?start=1h28m26s

Weiterlesen

Angriff auf geschützte Räume
Thematisch verwandter Artikel

Angriff auf geschützte Räume

„Transfrauen“ werden bald Zutritt zu Damen- und Mädchenumkleiden haben. Wer das kritisiert, bekommt es mit einer aggressiven Trans-Lobby zu tun.

Die Teilung der Welt
Aktueller Artikel

Die Teilung der Welt

Die Einordnung von Ländern in moralische Kategorien wie Gut und Böse dient dazu, eine aufgehetzte Öffentlichkeit auf Krieg einzustimmen.

Die verlorene Berufsehre
Aus dem Archiv

Die verlorene Berufsehre

Einflussreiche Fachleute verwenden ihre Kompetenz zunehmend zum Schaden der Menschen, denen sie eigentlich helfen müssten.