Zum Inhalt:
Unterstützen Sie Manova mit einer Spende
Unterstützen Sie Manova
Die Impf-Illusion

Die Impf-Illusion

Im Rubikon-Exklusivinterview erläutert der Psychologe Harald Walach, aus welchen Gründen sich die Deutschen impfen lassen und was man ihnen diesbezüglich verschweigt.

Impfen oder nicht impfen? Das ist hier die Frage. An der Nadelspitze spaltet sich die Gesellschaft in zwei scheinbar unversöhnliche Lager.

Die Gründe, weshalb Menschen sich für oder gegen die mRNA-Spritze entscheiden, sind äußerst vielfältig. Dies zeigte eine repräsentative Studie, die der Psychologe Harald Walach erst kürzlich in Auftrag gab. Das Ergebnis mag verblüffen. Im Gespräch mit Jens Lehrich stellt er die erstaunlichen Ergebnisse vor. Auch versucht Walach, die Ergebnisse einzuordnen und daraus abzuleiten, was diese über die Verfassung unserer Gesellschaft aussagen.


Harald Walach im Gespräch mit Jens Lehrich


Wenn Sie für unabhängige Artikel wie diesen etwas übrig haben, können Sie uns zum Beispiel mit einem Dauerauftrag von 2 Euro oder einer Einzelspende unterstützen.

Oder senden Sie einfach eine SMS mit dem Stichwort Manova5 oder Manova10 an die 81190 und mit Ihrer nächsten Handyrechnung werden Ihnen 5, beziehungsweise 10 Euro in Rechnung gestellt, die abzüglich einer Gebühr von 17 Cent unmittelbar unserer Arbeit zugutekommen.

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

Weiterlesen

Zwei Jahre Rückschläge
Thematisch verwandter Artikel

Zwei Jahre Rückschläge

Zum zweiten Jahrestag der russischen Beteiligung am Krieg in der Ukraine gibt es keine Anzeichen, dass die beiden Seiten aufeinander zugehen könnten.

Die gute Erde
Aktueller Artikel

Die gute Erde

Unser Planet bietet alles, was wir brauchen. Wenn wir ihn schützen wollen, genügt es nicht, das Negative zu bekämpfen — wir müssen aus unserem Herzen heraus Besseres ins Leben rufen.

Angeschlagene Friedenstaube
Aus dem Archiv

Angeschlagene Friedenstaube

Statt zu deeskalieren, wurde der Ukraine-Konflikt immer weiter angeheizt — nun sind für Europa katastrophale Folgen zu befürchten.