Zum Inhalt:
Unterstützen Sie Manova mit einer Spende
Unterstützen Sie Manova
Michael Sailer Michael Sailer

Michael Sailer

Michael Sailer, Jahrgang 1963, schreibt Romane, Geschichten, Kolumnen, Bühnentexte und einen Blog. Er war bis zum Beginn der 2G-Diskriminierung Stammautor der Lesebühne „Schwabinger Schaumschläger“, sporadisch immer noch Musiker. Er studierte Germanistik und Geschichte, arbeitete als Autor beziehungsweise Redakteur unter anderem für Musikexpress, taz, Konkret und die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung. Er wurde 2001 mit dem „Schwabinger Kunstpreis“ ausgezeichnet, lebt und faulenzt in Schwabing und am Lerchenauer See. Weitere Informationen unter sailersblog.de.

Innen- & Außenpolitik
Täter auf dem Richterstuhl

Täter auf dem Richterstuhl

Plötzlich wollen die politisch Verantwortlichen die Coronajahre „aufarbeiten“, dabei aber möglichst unter sich bleiben — dem müssen wir einen Riegel vorschieben.

Gesellschaft & Soziales
Der schleichende Epochenwechsel

Der schleichende Epochenwechsel

Das Corona-Narrativ ist dabei, unterzugehen wie einst das römische Reich. Es gilt jetzt nur, Geduld zu haben — nicht alle werden es sofort kapieren.

Gesellschaft & Soziales
Gemeinsam uneinig

Gemeinsam uneinig

Um sich zu versöhnen, muss man vorher erst einmal gestritten haben. In unserer formierten, konsenssüchtigen Gesellschaft geht diese Weisheit immer mehr verloren.

Innen- & Außenpolitik
Verschworene Gemeinschaft

Verschworene Gemeinschaft

Der Begriff „Verschwörungstheorie“ wird immer aggressiver dafür instrumentalisiert, reale Intrigen zu leugnen und ihre Erforschung zu kriminalisieren.

Gesellschaft & Soziales
Das Vermummungsgebot

Das Vermummungsgebot

Auch wenn ein paar nachhaltig Verängstigte wieder mit der Filtertüte auf der Nase in der U-Bahn sitzen — die Maskenpflicht ist Geschichte. Hoffentlich.

Gesellschaft & Soziales
Die Wonne des Wohnens

Die Wonne des Wohnens

Das Wohnen wird zunehmend zu einem Privileg, das jeder will, aber immer weniger Menschen zuteil wird.

Innen- & Außenpolitik
Parlamentarische Sprechblasen

Parlamentarische Sprechblasen

Heutigen politischen Debatten ist nicht vorzuwerfen, dass darin zu viel gestritten würde — vielmehr sagen alle Parteien annähernd das Gleiche in zunehmend hohlen Worten.

Kultur & Medien
Verkehrte Welt

Verkehrte Welt

Durch den Einfluss der Propaganda sagen viele Begriffe heute das Gegenteil dessen aus, was ursprünglich gemeint war.

Gesellschaft & Soziales
Hitzepanik statt Sommerloch

Hitzepanik statt Sommerloch

Nach Corona geriert sich der Staat abermals als ungefragter Beschützer der Bürger — nun wird das, was man früher als „Sommer“ bezeichnete, zu einer bedrohlichen Hitzewelle hochgejazzt.

Gesellschaft & Soziales
Der Zwang zur Freiwilligkeit

Der Zwang zur Freiwilligkeit

Das Beispiel China zeigt, dass Sympathien keine rein privaten Angelegenheiten sind — bei bestimmten Ländern ist das Mögen Pflicht, bei anderen geradezu sittenwidrig

Kultur & Medien
Die Verschwörungspraktiker

Die Verschwörungspraktiker

Dass es gelungen ist, jede Kritik an falscher Politik als „Verschwörungstheorie“ abzukanzeln, ist selbst das Ergebnis einer gelungenen Verschwörung.

Innenpolitik
Die Zeitenwendehälse

Die Zeitenwendehälse

Um bedeutend zu wirken, versuchen uns Regierende auf einen Epochenwechsel einzustimmen — richtig ist, dass ihre Politik eine Wende zum Schlechteren darstellt.

Krieg & Frieden
Von Krieg zu Krieg

Von Krieg zu Krieg

Als hätte der Kampf gegen das Virus nicht schon genug Schaden hinterlassen, galoppiert die Gesellschaft nun in einen neuen Krieg und beweist damit ihre Lernresistenz.

Ideologiekritik
Spaltung und Haltung

Spaltung und Haltung

Die Kategorien „Links“ und „Rechts“ werden heutzutage so oft missbräuchlich verwendet, dass sie als politischer Kompass nicht taugen.

Ideologiekritik
Der Statistiktrick

Der Statistiktrick

Aufgrund gravierender Denk- und Rechenfehler kann in fast jeder Lage eine „Pandemie der Ungeimpften“ konstruiert werden.

Ideologiekritik
Umweg zum Verstehen

Umweg zum Verstehen

Weltanschauliche Irrtümer können sich als fruchtbar erweisen, wenn sie ehrlich aufgearbeitet werden.

Ideologiekritik
Der Überdruss

Der Überdruss

Gerade weil wir die Ödnis der politischen Alternativlosigkeit satt haben, können wir Hunger auf Neues entwickeln.